1938 geboren in Bad Kösen/Saale Ulrich Baehr im Atelier am Checkpoint CharlieDas-20.-Jahrhundert-XIV,-2001,-160-x-200
1958 Abitur am Gymnasium Carolinum in Osnabrück
1958 – 1965 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin und an der Freien Universität Berlin (Germanistik)
1962 – 1963 Stipendium der Stresemann-Stiftung für dieEcole-des-Beaux-Arts, Paris
1964 Meisterschüler bei Prof. Volkert;Gründungsmitglied der Galerie Großgörschen 35, Berlin
1968 – 1970 Dozent an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig
1975 Atelier im Künstlerhaus Bethanien, Berlin
1971 Gründungsmitglied der Gruppe Aspekt, Berlin
1980 – 1981 Stipendium für das PS 1, New York
1983 Studienaufenthalt in der “Villa Serpentara” der Akademie der Künste, Berlin, in Olevano
1984 Otto-Nagel-Preis der Berliner Sparkasse
1986 Gastprofessur an der Hochschule der Künste Berlin
1987 Professur für Malerei und Kunst im öffentlichen Raum an der Fachhochschule Hannover, Fachbereich Bildende Kunst
1997 Studienaufenthalt in der “Villa Aurora”, Los Angeles
2001 Kunstpreis der SPD-Fraktion des Niedersächsischen Landtages
2006 Deutscher Kritikerpreis
2010 Seit 2010 Gestaltung und Betreuung der kulturhistorischen Wanderausstellung „Fromme und tüchtige Leute…” an zahlreichen Orten in der Ukraine, in Moldova, in Rumänien, in Deutschland und in den USA
 

Mitglied des Deutschen Künstlerbundes

lebt in Berlin